Land der Office Feen

Land der Officefeen

Private Einblicke

Warum ein Büroservice?

Die Konditionen müssen passen

Man wird fast nie gefragt, warum man eigentlich das tut, was man tut.

Wenn es das erste mal passiert, kommt man selbst ins Grübeln.

Es interessiert in der Regal auch erstmal niemanden. Hauptsache, das Problem kann gelöst werden und die Konditionen passen mit der eigenen Wirklichkeit überein.

Das ist auch gut so, sonst würde man nie zusammenkommen.

Nach einiger Zeit der zufriedenstellenden Zusammenarbeit kommt man auch gerne mal zu einem Gespräch zusammen und lernt sich kennen. Die Gründe, warum wer was macht, sind dabei so unterschiedlich wie jeder anderes Besteck in seiner Büroküche hat.

Warum gibt es nicht ein Büro mit einem einheitlichen Besteck? Das sollten bitte einmal Wissenschaftler klären.


Bauchgefühl

Die Frage wurde uns gestellt und daraufhin setzten wir uns zusammen und redeten.

Nein, das ist nicht richtig.

Wir haben das gemacht, was wir immer machen, wenn wir eine ganz private Zeit brauchen und nur für uns sein möchten.

Wir haben uns in unser Auto gesetzt und sind in der Nacht durch die Gegend gefahren und haben unsere Gedanke sortiert.

Es wird immer gesagt, dass Entscheidungen oft aus dem Bauch kommen ...

Ich kann nur sagen, Entscheidungen kommen aus dem Ambiente eines tollen Innenraumes von einem Auto welches man gut findet.

Warum sind wir beide so verrückt und geben unsere ganze Zeit, unsere ganze Energie, unser ganzes Herz in etwas, was von so vielen Menschen nicht gemocht wird?

Damit ist das Büro und die dort wohnende Büroarbeit gemeint.


Ordnung ist das halbe Leben

Wir beide haben eine ganz besondere Beziehung zur Ordnung. Jeder auf seine Weise, aber wir haben eine Beziehung dazu, oder wie Menschen sagen, die uns nahe sind: Ihr habt einen Knall.

Einmal hat ein toller Freund gesagt, eure Wohnung sieht aus wie in einem Katalog.

Seither denke ich mindestens einmal in der Woche daran. Danke.

Ordnung ist das halbe Leben, damit sind wir beide aufgewachsen. Ich habe mich damals wie heute gefragt, was ist die andere Hälfte und wo finde ich diese?

Ich glaube die Frage nach dem Warum hat nicht viel mit der Arbeit an sich zu tun. Es ist einer der privatesten Fragen, welche man jemand anderem stellen kann.


Der Sinn der Arbeit

Ein systematisch denkender Mensch fängt vorne an, also versuche ich es mal.

Anika hat nach ihrer Ausbildung bei ein paar Arbeitgebern gewirkt, verschiedene Arbeiten erlernt und Details vertieft. Aber es ist nicht so erfüllend, wenn man abends nicht glücklich ist mit dem was man am Tage gemacht hat.

Natürlich hat man einen Hund oder eine Katze, aber man möchte doch etwas bewirken, seiner Arbeit einen Sinn verleihen.

Jeden Tag das Gleiche

Jeden Tag die gleiche Arbeit

Jeden Tag die gleichen Geschichten

Jeden Tag die gleichen Launen

 

Das macht niemanden glücklich.


Jetzt passiert es

Wenn jeder mit dir zufrieden ist, deine Arbeit und Leistungen schätzt und du anscheinend gut bist in dem was du machst, man aber dennoch unzufrieden ist, dann muss sich etwas ändern.

Zeitgleich war da ja noch Dennis, er wirkte in seiner eigenen Unternehmung und wollte die Welt verbessern. Und das mit dem Schwerpunkt Kraftfahrzeuge. Jeden glücklich machen und super Qualität vermitteln.

Ich möchte nicht zuviel verraten, aber bei Autos kann nur jeder immer im gleichen Maße verlieren oder gewinnen.

Das ist eine ganz andere Geschichte ...

Nun sitzen wir beide hier in einem Auto und philosophieren über die Arbeit, über die Welt, über Sinn und Unsinn.

Kennen Sie das Gefühl, wenn Sie unbedingt jetzt etwas machen müssen.

Das war das Gefühl der Unterhaltung, die Farbe war eindeutig grün oder wie wir immer laut denken "Go, Go, Go"


Können und Willen

Was können wir und was wollen wir.

Einfache Frage, mit jungen Jahren ist das alles noch sehr überschaubar. Wenn gleich wir beide bis dahin, gerade was die Arbeit angeht, schon sehr viel Turbulentes erlebt haben.

Anika, die strukturierte, ruhige, liebe Person mit dem Drang alles immer 100%ig und fertig zu machen. Man könnte meinen "nicht viel reden, sondern arbeiten" ist ihr Motto. Aber weit gefehlt, ihr Lachen ist wunderschön und wenn sie erstmal ins Plaudern kommt ist es auf unzähligen Ebenen eine Bereicherung.

Ihr Ziel ist es, sich in ihrer Aufgabe zu verwirklichen. Und das zu machen, was sie am besten kann und was ihr am meisten Spaß bereitet.

Ich denke man kann es ahnen, das Büro und seine Arbeit. Aber es muss immer Potential vorhanden sein. Etwas erreichen, etwas bewegen, anderen helfen. Das wäre doch eine Erfüllung.


Danke ... DANKE!

Dennis möchte, dass Menschen gerecht und fair behandelt werden. Im Laufe der Jahre wurde er selbst nicht immer entsprechend entlohnt. Das Geld ist oftmals nicht der wichtigste Punkt. Natürlich kann man ohne Lohn schlecht ein Brot kaufen. Aber was zählt wirklich?

Danke!

Ein echtes Danke, welches von Herzen kommt. In seinem Leben ist man doch für vieles dankbar. Man muss es doch aber auch mal mitteilen. Natürlich gibt es Menschen, die damit ihre Probleme haben oder einfach nie zufrieden sind und einfach keine Dankbarkeit verspüren. Aber das sind natürlich nicht wir, sondern der Bekannte des Nachbarn den man mal auf einer Feier getroffen hat.

Es muss doch möglich sein, nein es ist möglich, ein Unternehmen zu betreiben in dem Menschen zusammen arbeiten, einen fairen Lohn für ihre Arbeit bekommen.

Und hier ist es wichtig zu bedenken, die Zeit die ein Mensch dem anderen zur Verfügung stellt, bekommt er nie wieder. Sie ist weg, sie ist unbezahlbar.

Neben Lohn und Brot sollte man doch aber auch gerne zu seiner Arbeit gehen.

Anika hat mal zu einem Mitarbeiter eines Auftraggebers gesagt "Du bist wie ein Arbeitsplatz-Ehemann" das trifft es.


Vollgas im Büro

Was ist uns wichtig?

Gute Stimmung, tolle Menschen, Leistung erbringen können und dass die Leistung auch bemerkt wird, Qualität in seiner Arbeit mit einbringen dürfen, Menschen glücklich machen.

Das alles passt nicht zu einer Anstellung.

Um das zu erreichen, müssen wir die Regeln aufstellen.

Erst wurde ein Einzelunternehmen gegründet, der AS Büroservice. Später ist Dennis voll und ganz eingestiegen und gibt seit dem auch Vollgas im Büro.

Es entstand die AS Büroservice GbR Scholz. Heute sind wir die Officefeen.

Heute ist es zwei Tage vor Weihnachten und wir gehen gleich zu unserer eigenen Weihnachtsfeier. Mit tollen Menschen, die sich jeden Tag aufs neue für uns und unsere Idee entscheiden.

 

Wir beide danken unseren Kunden, unseren Mitarbeitern und unseren Partnern.

 

Aber auch allen Menschen, die uns bis heute begleitet haben, sich unseren Sorgen und Fragen angenommen haben und immer an unserer Seite standen und stehen.


Die Geschichte wird nie zu Ende sein

Unsere Reise durch das Land der Officefeen hat für uns erst begonnen.

Wir werden diese Geschichte weiter schreiben. Aber jeder Text braucht seine Kreativ-Minute.

Danke


Bei Nachricht

rufen wir kurzfristig zurück. 

+49 (0) 30 55060465

Mo - Fr 08:00 - 18:00

Für dringenden Rückruf:

hello@officefee.de

OfficeFee GbR Scholz

OfficeFee GmbH

Wilhelm-Stolze-Str. 16

10249 Berlin